>
>
>
Coworking-Spaces als Chance für Start ups

Coworking-Spaces als Chance für Start ups

VonMarc Wegerhoff

Wer voller Freude und mit viel Mut ein eigenes Unternehmen gründet, wird schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Mieten sind hoch, die Ausstattung teuer und die Arbeit ohne Kollegen ist ungewohnt. Coworking Spaces können die Lösung sein.

Was sind Coworking Spaces?

Die Idee der Coworking Spaces ist einfach und clever zugleich. Vermutlich haben die hohen Mieten in den Städten den Ausschlag gegeben. Coworking steht für „zusammen arbeiten“ und so sind Coworking Spaces ganz einfach Bereiche, in denen zusammen gearbeitet wird, also Büros, die mit anderen geteilt werden.

Die Anzahl der Coworking Spaces in Deutschland wächst stetig. Nahezu in jeder Stadt gibt es attraktive Angebote.

Die Vorteile

Die Vorteile der Bürogemeinschaften liegen auf der Hand:

1. Geringere Kosten für die Miete

Jeder Nutzer zahlt nur einen Teil der Miete und der Nebenkosten, die für den Arbeitsplatz im Büro, sowie für die Nutzung der Sanitär- und Beratungsräume anfallen.
Je nach Angebot ist eine anteilige Nutzung der Gesamtfläche oder eine flexible Nutzung möglich. Das heißt, die Miete wird dann stunden- oder tageweise fällig und richtet sich nur nach der echten Nutzungsdauer.

Für Existenzgründer ist der Kostenfaktor ein echtes Plus. Schließlich kann die gesparte Miete direkt in neue Ware, in Technik, in Weiterbildungen oder zusätzliches Personal investiert werden.
Die Kosten für die Nutzung des Gemeinschaftsbüros sind steuerlich absetzbar.

2. Gemeinsamer Gebrauch der Ausstattung

Coworking Spaces verfügen selbstverständlich auch über Küchen und Sanitärräume. Oftmals sind Beratungsräume und Empfangsräume integriert. Das ist ein riesiger Vorteil gegenüber dem kleinen Büro in der eigenen Wohnung. In dieser typischen Unternehmens-Atmosphäre und mit einer wirklichen Geschäftsadresse gelingt es viel besser, Kunden oder Partner zu empfangen und Verträge abzuschließen.
Viele Gemeinschaftsbüros bieten die Möglichkeit, Kopierer, Scanner, Drucker, Kaffeemaschinen und Geschirr zu benutzen und sogar Schreibtische und Bürostühle zu mieten.

3. Serviceangebote

Anbieter von Coworking Spaces bieten oft einen umfassenden Service. Die regelmäßige Reinigung der Räume sowie Dienstleistungen für Empfang und Sekretariat gehören dazu. Wer sich beim Start des eigenen Unternehmens noch kein Personal zur Unterstützung leisten kann, ist mit diesem Dienstleistungsangebot gut versorgt.

4. Wertvolle Kontakte

Wer das Arbeiten im Team gewohnt ist, wird als Einzelunternehmer die Kollegen vermissen. Für ihn ist das Coworking Space eine Chance, nicht vollständig auf den kreativen Austausch verzichten zu müssen.
Doch das Gemeinschaftsbüro kann noch mehr: Die Mischung verschiedener Professionen birgt die Chance der Vernetzung. Ein Web-Programmierer und ein Maler und ein freier Journalist haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. Doch alle benötigen Büromaterial. Wenn sie eine Einkaufsgemeinschaft bilden, erzielen sie bessere Preise. Alle haben eigene Kontakte zu Unternehmen der Region. Wenn sie diese untereinander austauschen, sich gegenseitig empfehlen, profitieren sie gemeinsam. Vielleicht steckt gerade in dieser ungewöhnlichen Verbindung noch viel mehr Potenzial.
Sicher ist, dass Coworking Spaces durch die Mischung der verschiedenen Berufe eine Möglichkeit birgt, auf interessante Menschen zu treffen und wichtige Kontakte für das eigene Unternehmen zu knüpfen.

Gibt es auch Nachteile?

Wie jedes Ding hat auch das Coworking Space zwei Seiten.

Wenn viele Menschen gleichberechtigt auf Räume und Services zugreifen können, kann es passieren, dass diese bereits ausgebucht sind, wenn man sie dringend benötigt. Wenn der Beratungsraum belegt ist oder ein anderer Nutzer den Kopierer oder Scanner beansprucht, kommt schnell der Wunsch nach einem eigenen Büro mit eigener Ausstattung auf. Wie in jeder Gemeinschaft ist das Gelingen von allen Mitgliedern abhängig. Wenn andere Nutzer ununterbrochen umher laufen oder zu laut telefonieren wird das kreative Arbeiten zur Herausforderung.
Ein Problem ist, dass bei Gesprächen und Telefonaten andere Mieter im Gemeinschaftsbüro mithören. Wer weiß, ob der Kollege am Nachbarschreibtisch für die Konkurrenz arbeitet? Nicht ausgeschlossen ist, dass im Coworking Space Ideen und Kontakte ganz einfach in die falschen Hände gelangen.

Fazit

Coworking Spaces sind eine echte Chance für Start ups. Wer sich in großen Büros gut konzentrieren kann und nicht an feste Zeiten gebunden ist, profitiert von der Kostenersparnis. Wichtig ist, dass die Rahmenbedingungen passen.

Neuen Kommentar schreiben

Ähnliche Beiträge